Startseite
Was bin ich ?
Reise & Hobby
Zeitblase Niederrhein
       


Vollmondaufgang am 13.09.19
3 E-Autos aus den frühen 70ern stehen da noch rum...

..ich hab jetzt auch so ein Vehicle.
Hier am Strom


Geht es darum die Rheinseite zu wechseln...

...so bevorzuge ich immer die Fähre...

...schon allein wegen des Zeitgewinns nebst Infotainment.


Blick von DU-Schwelgern zur Halde Rheinpreußen

Hinter der Schifferbörse am Museumshafen in Duisburg

Am Geleucht auf der Halde Rheinpreußen

Blick auf die Kokerei Schwelgern mit dem Löschturm 1 in Aktion

Die A 42

Auf der Fähre von Orsoy nach Walsum


Im Landschaftspark DU-Nord
am Hochofen

Man kann überall durchradeln...hier zwischen Hochofen und Möllerbunker

In der ehem. Werkstatt am Möllerbunker ist heute das Clubhaus des Alpenvereins Sektion DU

Stahl-Zug aus Stahl

Alte Thyssen-Krupp-Verwaltung in DU-Schwelgern

Steht noch allein auf weiter Flur...
die Zeche Sterkrade

Fuß/Radweg über den Rhein-Herne-Kanal und
der Kokereigas-Gasometer in Oberhausen
Alles drehte sich um Kohle, Koks und Stahl


1895 bei notgedrungener und unglücklich verlaufener Dynamitverladung untergegangen: Das Wrack der "De Hoop" bei Stromkilometer 859.8                    Im Oktober 2018...

...und das Wrack der "Elisabeth",
auch einer von 7 (?) Dynamit-beladenen Frachtern.
13-16 (?) Menschen kamen bei der Detonation um.


Museum Kunstpalast Düsseldorf im Oktober 2018
Automobile Stilikonen der 50er bis 70er Jahre
Offenbar DIE Design-Zeit

Der Cisitalia 202 SC Berlinetta von 1948
Design: Battista "Pinin" Farina
1.1 lit. 4 Zyl. 70 Ps
170 Stk. gebaut bei Compagnia Industriale Sportiva Italiana S.p.A. Turin

Der Alfa Romeo Giulietta Sprint Speciale (SS), Prototipo von 1957
Design: Franco Scaglione
1.3 lit 4 Zyl. 100 Ps
Gebaut bei Alfa Romeo S.p.A. Portello
...die Inspiration zum E-Type

Die Bayerische Antwort auf den SL
Der BMW 507 von 1955
254 Stk. gebaut
Design: Albrecht Graf von Goertz
3.5 lit. 8 Zyl. 180 Ps 

Der 911 von 1967
Design: Ferdinand Alexander Porsche
2 Lit. 6 Zyl. 130 Ps

Mein Alter
Der Lamborghini Miura P400
Design: Marcello Gandini
3.9 Lit. 12 Zyl. 350 Ps
475 Stk. gebaut bei
Automobili Feruccio Lamborghini Sant'Agata Bolognese

C-Klasse aus den 70ern
Der C111 TypII
Design: Bruno Sacco
4 Scheiben Wankel-Motor
350 Ps
6 Stk. wurden als "Technologie-Träger" gebaut.

Die Düsseldorfer City erreicht man schön und stressfrei rheinauf mit dem Rad. z.B. von Kaiserswerth aus

Zusammen mit dem Fortuna-Büdchen am Rhein bilden die Tonhalle...

...und der Kunstpalast eine perfekte städtebauliche Trilogie zur Wahrnehmung der Künste, u. A. der Altbier-Braukunst.

Düsseldorf am 6. November 2018

Am besagten Büdchen

Das Ulanendenkmal am Büdchen

Blick auf die linke Seite mit den Stadt-Schafen...

..und rheinaufwärts

Kanada-Gänse an der Theodor-Heuss-Brücke

An den F.O.Gehry-Häusern

Armin sein Landtag

Die Promenade mit Weihnachtsmarkt-Riesenrad

Kaiserswerth

Sommer im Februar 2019

Der statistisch kälteste Monat ist ja für unsereins der Februar.

Bei 20° C Lufttemperatur am 26.02.2019

Kasteel Rozendaal & Hoge Veluwe

Bild 1/9
Kasteel Rozendaal bei Arnheim
im September 2018
Hier das Teehaus im Englischen Garten

Bild 2/9
Het Kasteel
mit Französischer
Gartenanlage im Zugangsbereich

Bild 3/9
Die Orangerie
(Cafe)

Bild 4/9
Orangen- & Zitronenbäume säumen die Zufahrt

Bild 5/9
Punica granatum
Ein Gärtner berichtete mir, daß er seit 35 Jahren hier arbeitet.
Der Mann wirkte sehr entspannt und besitzt, wie er berichtete, auch keinen PC.

Bild 6/9
Quasi hinter dem Kasteel geht es in die Hoge Veluwe
Die Heide blüht...

Bild 7/9

...und es riecht nach Kiefernharz

Bild 8/9
Die Farbe tut sich nur partiell auf.
Liegt wohl am Wassermangel

Bild 9/9
Eine Schule in Rozendaal

Libelle in der "Hooge Heide" am Hulzenberg
Sept. 2019

Sonnenuntergang hinter Arnheim
Sommer 2018 - vom Hulzenberg

6 Bilder von einer Radtour Düsseldorf-Zons-Neuss-Düsseldorf (Gerade noch so Niederrhein) im Mai 2018          Hier auf der KÖ...

...über der Einfahrt zum Medienhafen...

...am Medienhafen...

...weithin sichtbar, die Skyline der Hauptstadt...

...Schafe stromabwärts der Fleher Brücke...

...nach der Rheinquerung bei Zons...

 

Foto, gemacht vom Bahnübergang 's-Heerenberger Str. im Mai 2018

Am 18.05.18 fuhr Theo über "meinen" Garagenhof, mit 2 x 5.9 lit 6Zyl Continental Boxermotor a 209 ps und 5200 cbm Helium. Wer an den Halteleinen am Boden assistiert und viel riskiert findet schnell den Tod, auch hier schon passiert.   Balkonfoto

Noch ein Bild von Fernreisenden geknipst vom Balkon Ende Februar 2019...
Der Ballon vom Gas-Ballonfahrt-Weltmeister

Highlandmäßig...
Galloway-Rinder am Altrheinarm
bei Lobith   04/2018

Produkte der Schiffswerft
De Hoop in Tolkamer

Wasserschildkröte im
"Natur-Erwartungsgebiet"
Carvium Novum
zwischen Elten
und Lobith

Orkanböen im Januar 2018

2 Bilder, die es in der WDR...

...Lokalzeit am 18.01.18 zu sehen gab

Die Abellio-Bahn verbindet via Emmerich am Rhein Düsseldorf mit Arnheim

Der Flügel im Bahnhof Arnhem Centraal ist für alles gut, hier für Tulpen aus Amsterdam und Großer Gott wir loben dich... am Karfreitag 2017

Emmerich am Rhein - Kevelaer in 2h unter regional typischen Windverhältnissen.   Am 16.10.16

Auf Bahnreise von Kleve nach Kranenburg, bzw. hier wieder retour           Im Juli 2016

Pause am Radar...auf einer Tour nach Nijmegen mit meinem Bruder und Lena 2.4.16

Am historischen Rathaus

Blick von der Rheinpromenade Richtung Dornik

Einen Super-Rundblick über die Region bietet der hölzerne Turm auf dem Hulzenberg im Montferland bei Stokkum. Viele Stokkumer sind zu Recht der Meinung, daß der Tourist das zerstört was er sucht indem er es findet, hier die Waldesruh.

Kleine Impressionen vom Turmpanorama   Hier St. Johannes Dornick mit Kraftwerk DU-Walsum und Dampfwolke vom Koks-Löschen in DU-Schwelgern

Fernsehturm Wesel, St. Antonius Vrasselt und der Gasometer in Oberhausen

Im Montferland...

...glasklares Wasser entspringt hier zwischen den Hügeln, auch nach einer Woche ohne Niederschlag. De Sprung oder Spreng nennt sich dieses Fließgewässer.

Am 22. Oktober 2018: Ich hab Urlaub und die Pegeluhr macht auch bald Feierabend.

Die letzten Deutschen am Rhein sind die Emmericher. Die Emmericher leben in Emmerich am Rhein (soviel Zeit muss sein).         Der namentliche Rhein endet wenige Stromkilometer zu Tal... 

...wo er sich zunächst in Waal und Pannerdensch Kanaal teilt. Ab hier spricht man vom Rheindelta. Das Zuschauerfoto in der WDR Lokalzeit aus Duisburg am 10.06.15

Die Martini Kirche am Rhein am Abend

Im Viergarten in Hüthum...

...gedeihen im September 2015 sehr gute Schlehen.

Zudem wuchert hier ordentlich wilder Hopfen...

...Hüthumer Hopfen könnte man sich als Abwechslung in der Mais-Monokultur gut vorstellen.

Die alte Bahnbrücke in Griethausen

An einem April-Abend 2015 an der Wild am Eltenberg. Die Sonne taucht ab...

...und ein Biber taucht auf.

Ein Reh steht in der Hetter bei schönem Wetter im Juni 2010.

Am Storchennest in Hüthum im April 2014

Silberreiher über dem Altrhein bei Griethausen         Oktober 2014...

Graugänse & Blümchen an de Bijland

Nilgänse werden ganz oft auch Brillengänse genannt. Im April 2016 in Griethausen

Die Doornenburg in Doornenburg zwischen Waal & Pannerdensch Kanaal am 09.06.15

Die Fähre Halve Maan verbindet Millingen mit Tolkamer (NL). In der Saison kippen die Fahrräder fast über die Reling. An einem Oktoberabend ist die Szenerie was für Insider.

Der Aalschokker "Anita" bei Rees, derzeit eine Forschungsstelle der Uni Köln               Zuschauerfoto in der WDR Lokalzeit aus Duisburg am 31.10.14

Die Windmühle von Zons

Die Fahrradroute von Rees nach Wesel ist empfehlenswert. Vorbei an Haffen...

...und dem Fährhaus in Bislich

Die Louisenbrücke in Kleve im Feb. 2015

Mein Kettenfahrzeug an einem Sherman-Panzer in Groesbeek

Mühle in Stokkum

Am letzten Septembertag 2013 unterhalb der Mühle im Weinberg

Am Rhein bei Hüthum mit St. Vitus auf dem Eltenberg

Die funktionstüchtige "Grafelijke Korenmolen" von Zeddam, kurz hinter 's-Heerenberg, die ihren Ursprung im Jahr 1441 hat.   Foto vom 14.1.13 

Die Rheinbrücke habe ich, vornehmlich bedingt durch 14 Jahre Berufstätigkeit in Kleve, schon über 10.000 mal passiert.

Im Kreuzgang am Xantener Dom im September 2013...

...und im November 2017

Auch Orchideen wachsen in der Region...Ein Knabenkraut in einer Wiese bei Ubbergen, gesehen im Juni 2013

Kirche in Slijk-Ewijk  bei Nimwege (Ned. Hervormde Kerk)

Bei Kilometer 860, Höhe Schenkenschanz.  Das Zuschauerfoto in der WDR Lokalzeit aus Duisburg am 13.06.14

Eigentlich ist der Niederrhein platt wie ein Brett. Lediglich die ein oder andere geomorphologe Endstufe als Überbleibsel aus der Eiszeit bietet ein wenig Profil in der Landschaft.   Hier St. Georg Hüthum vor dem sogenannten Eltenberg, ein grösserer Sandhaufen mit Kieselsteinen bzw. Findlingen.

Kleiner Emmericher Mundart-Vers:

Wat de Tidd ons ook mag brenge,  ons old Emmerek mott läwe! Bej den Ärbeit wat te prüwe,  en en Mull voll Platt dernäwe.
Met en Drootnägel, en lange,  schloon wej et an Hüs en Mure: IN EMMEREK WÖRD PLATT GESPROKE  in de Stadt en van de Bure. 

Auf Hochdeutsch: Was die Zeit uns auch mag bringen, unser altes Emmerich muss leben! Bei der Arbeit was zum Trinken (Kurzwaren) und ein Mund voll Platt dabei. Mit einem Nagel, einem langen, schlagen wir es an Haus und Mauern: In Emmerich wird Platt gesprochen, in der Stadt und von den Bauern.

 
   
   
   
Top